Die Mediæval Bæbes im K17 in Berlin - Mirabilis Tour 2007

RSS
Dela

5 dec 2007, 19:49

Fr., 30. Nov. '07 – The Mediæval Bæbes im K17/Berlin - Mirabilis Tour 2007

Anfang Oktober '07 entdeckte ich mehr per Zufall das die Mediæval Bæbes in Deutschland auf Tour sind, hab mir natürlich Karten besorgt. Am Freitag war es dann endlich soweit.

Veranstaltungsort war das K17 in Berlin - wie mir scheint ein Blackmetalclub in der Nähe der Frankfurter Straße. Vorherschende Farbe Schwarz, Personenkontrolle mit abtasten am Eingang, die Konzerthalle relativ klein, mit Bar und einer über die ganze Breite gehende Bühne. Auf der Bühne standen blumenumrankte Mikrofonständer und diverse Instrumente, hinten in der Mitte ein großer Gong, hinten links die Trommeln.



Das Konzert begann um 21:30 Uhr mit folgender Besetzung: Katharine Blake, Emily Ovenden, Claire Rabbit, Esther Dee, Melpomeni Kermanidou, Bev Lee Harding und das Tequila Trio (die drei Instrumentalmusiker). Die Ladys kamen ganz in weiß und barfuß quer durchs Publikum auf die Bühne und los gings dann mit einer Ansage von Katharine in deutsch und danach Salva Nos. Im Laufe des Abend spielten die Baebes jede Menge toller Lieder wie z.B. Kinderly, Adam Lay Ibounden, Pearl, Temptasyon, Undrentide, Return of the Birds, Dringo Bell usw. (Liste nicht vollständig und nicht in Reihenfolge). Außerdem gab es einige neue Titel zu hören - jedenfalls kannte ich die noch nicht (und ich habe alle CDs). Da darf man sich schonmal auf die nächste CD freuen :-)



Ein ganz spezielles Ergeignis war jedoch die Liveperformance von How Death Comes. Das Lied ist auf der CD schon genial. Am Freitag passierte folgendes: Die Ladys kommen nach der Pause ganz in Schwarz wieder auf die Bühne, das Licht ist dunkel - nur blau und Nebel. Dazu erzeugt der Trommler durch reiben mit dem Schlagstock auf dem Gong ein tiefes waberndes Brummen, die zwei anderen Instrumentalmusiker erzeugen mit den Instrumenten ein Knacken und Knirschen - als ob sich irgendwelche Sargdeckel öffnen. Dazu dann die Ansprache von Rabbit 'I am the Death...' - wow - tolle Atmosphäre (die Ansprache ist in ähnlicher Form auf der DVD). Dann schwiegen die Instrumente und es folgte sechsstimmig das Lied selbst - brilliant, der Abend hätte sich nur wegen dieser Performance schon gelohnt.

Die Baebes haben mit Zugabe zwei Stunden gespielt. Der zweite Zugabewunsch vom Publikum wurde per Musik von CD abgewürgt. An dem Abend gabs übrigens auch ein Geburtstagskind, Herzlichen Glückwunsch Pom!



Nach dem Konzert gab es noch eine Autogrammstunde am Merchandisingstand 'Wunderbar' und eine Fotosession mit den Fans. Nicht zu vergessen die Aftershowparty.

Fazit: ein rundum gelungener Abend, wunderschöne Musik und ein tolles Erlebnis die Baebes mal in natura musizieren zu sehen. Ich hoffe mal das die nächste Tour wieder durch Deutschland führt.

Nützliche Links:
- Last.fm-Bandseite: Mediæval Bæbes
- The Mediaeval Baebes Bandhomepage
- offizielles Web-Forum
- Bilder auf Flickr.com, Videos auf YouTube.com
- CDs auf Amazon, Download von iTunes und 7digital
- MySpace-Profile: Die Band, Katharine Blake, Emily Ovenden, Claire Rabbit, Melpomeni Kermanidou, Maxine Fone, Esther Dee, Audrey Evans, Sofia Escobar

Kommentarer

  • gw666

    Ha ha, ein Black-Metal-Club. Ins Kasi gehen alle möglichen Leute, Gruftis, Metaller, Punks, EBMer usw.

    12 dec 2007, 13:17
Se alla kommentarer
Lämna en kommentar. Logga in på Last.fm eller registrera dig (det är gratis).