LucyVanGiebel

Doro, 47, Kvinna, TysklandSenast sedd: lördag morse

19681 spelade låtar sedan 25 jul 2009

1 045 Älskade låtar | 2 inlägg | 49 blandband | 67 hojtningar

  • Lägg till som vän
  • Skicka ett meddelande
  • Hojta

Din musikaliska kompatibilitet med LucyVanGiebel är okänd

Skaffa din egen musikprofil

Senast spelade låtar

Hojtlåda

Lämna en kommentar. Logga in på Last.fm eller registrera dig.
  • drumnvoice

    Hello, The K Square blue desert > CD out now > Release Tour 2013/14 > www.traumton.de , enjoy the music, have a great sunday, best regards :)

    22 sep 2013 Svara
  • carebearbubbles

    Hugs to you

    26 feb 2013 Svara
  • evilmrsod

    EvilMrSod & Keiko's "Baby, Death is Coming", first song out of new record "Weekend". - http://youtu.be/Owm4qgiHNjg

    2 jan 2013 Svara
  • slumbear

    Thank you for the add, Doro:)

    11 okt 2012 Svara
  • didgeridoo-fm

    ************New stuff: http://www.lastfm.de/music/Didgeridoo+-+Tubes+2012/_/Island have fun and hope you enjoy Last-FM and please support also our group.Thx and cool vibes**********

    1 sep 2012 Svara
  • zappa4ever

    ^♥^...nö, Kosmetikmann... ^♥^ Ex - http://www.dorith-renoldi.com/1292/Kontakt/Impressum.html ... ^♥^

    2 jun 2012 Svara
  • zappa4ever

    ♫•*¨*•.¸¸^♥^¸¸.•*¨*•♫ ...hab's schön, Doro ... ;-)) ... ♫•*¨*•.¸¸^♥^¸¸.•*¨*•♫♪

    1 jun 2012 Svara
  • zappa4ever

    Hej Doro ♫•*¨*•.¸¸^♥^¸¸.•*¨*•♫♪ WOW! ...da steckt ja 'ne Menge DRIVE und POWER dahinter... ♫•*¨*•.¸¸^♥^¸¸.•*¨*•♫♪ lass' Dich bloß von nichts und niemandem unterkriegen, ja? ♫•*¨*•.¸¸^♥^¸¸.•*¨*•♫♪ Grüße vom Wolf

    31 maj 2012 Svara
  • midlifelady

    ooh jaa - gerne lass ma treffen!!!!! da wär natürlich ffm grade recht gewesen, wenn ich doch da so oft in der gegend weile. aber .... ma gucken, ausserdem OHNE demo gings ja auch :)) oder!!???

    25 maj 2012 Svara
  • midlifelady

    WOW !!!!! da staune ich und vorallem ich ziehe den hut!!!!! das find ich ganz schön prima, was du da gemacht hast, ja denn irgendwie - nur SO gehts!!!!! drum : NOCH mehr liebe grüße für DICH :)

    24 maj 2012 Svara
  • midlifelady

    musste mir grade dein avi anschaun und dann hab ich den Rilke-text gefunden hier bei dir - jaaaa so schön und so wahr!!!!! ich frag mich, wies dir wohl so geht??????? und ich schick dir viele liebe grüße, gedanken und hoffnung!!!!!! *.*

    21 maj 2012 Svara
  • cross-hedge

    Schöne und tiefe Worte und in der Hoffnung dass Du sie real lebst

    29 apr 2012 Svara
  • metawirt

    Na den hier, den ich gleich kopieren musste.

    11 jan 2012 Svara
  • metawirt

    ...Sehr schöner Kommentar mit "Laternen-Lale"... ;)

    8 jan 2012 Svara
  • marslaw1

    Happy New Year !

    5 jan 2012 Svara
  • Die_Song-Diebin

    Lovely words by Charlie Chaplin you have here : )

    26 dec 2011 Svara
  • midlifelady

    HEY Doro !!!!!!!!!!!! wie schön, dass du da da bist !!!!!! wünsche dir auch nur - wenns bitte möglich ist - das allerbeste ! im neuen jahr und darüber hinaus *.* ein schönes, fröhlich wirkendes bild hast du hier - bist das du ????? ganz viele und liebe und vorallem herzlche grüße für DICH :)) gabriele

    26 dec 2011 Svara
  • markgreville

    Hey Lucy No problem, lovely to meet you! Mark

    2 nov 2011 Svara
  • midlifelady

    hey-wenigstens zu deinem neuen bild will ich mich doch auch mal wieder melden !!!! hoffe es geht dir - naja - gut ???!!!!!!!! vlg gabriele * - *

    5 aug 2011 Svara
  • chigong1

    We must have good taste in music!

    27 apr 2011 Svara
  • Alla 67 hojtningar

Om mig



Jeder Mensch ist ein Künstler

Lass Dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten.
Pflanze unmögliche Gärten.
Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein.
Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen
und verteile sie überall in Deinem Haus.

Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit.
Freue Dich auf Träume.
Weine bei Kinofilmen,
schaukle so hoch Du kannst mit einer Schaukel bei Mondlicht.

Pflege verschiedene Stimmungen,
verweigere Dich, „verantwortlich zu sein“ - tu es aus Liebe!
Mache eine Menge Nickerchen.
Gib Geld weiter. Mach es jetzt. Das Geld wird folgen.
Glaube an Zauberei, lache eine Menge.
Bade im Mondschein.

Träume wilde, phantasievolle Träume.
Zeichne auf die Wände.
Lies jeden Tag.
Stell Dir vor, Du wärst verzaubert.
Kichere mit Kindern. Höre alten Leuten zu.
Öffne Dich. Tauche ein. Sei frei. Preise Dich selbst.

Lass die Angst fallen, spiele mit allem.
Unterhalte das Kind in Dir. Du bist unschuldig.
Baue eine Burg aus Decken. Werde nass. Umarme Bäume.
Schreibe Liebesbriefe.

Joseph Beuys ( deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker, Politiker und Pädagoge)



If the world did end
Would you be my apocalyptic friend?
Until tomorrow then
If the skies did fall
Would you pick up my last call?
Until tomorrow then
Navigate to the moon
Flee the planet this afternoon
Until tomorrow then
With the waves rising high
We'd be the first most likely to die
Until tomorrow then

I guess it's you I miss
'Cause I just stare at the ceiling
My stomach knots and twists
You've created this feeling
And I may be out of style
But do you know what true love is?
I'll make this all so worthwhile
So let's rise above this
Rise above this

So I dug a tunnel underground
And waited patiently to be found
Until tomorrow then
All my ideas make them laugh
But in the end you will see they're not so daft
And we'll have sorrow to spend

I guess it's you I miss
'Cause I just stare at the ceiling
My stomach knots and twists
You've created this feeling
I may be out of style
But do you know what true love is?
I'll make this all so worthwhile
So let's rise above this
Let's rise above this
Let's rise above this

(Until Tomorrow Then by Ed Harcourt)


where are we?
what the hell is going on?
the dust has only just begun to form
crop circles in the carpet
sinking feeling

spin me round again
and rub my eyes,
this can't be happening
when busy streets a mess with people
would stop to hold their heads heavy

hide and seek
trains and sewing machines
all those years
they were here first

oily marks appear on walls
where pleasure moments hung before the takeover,
the sweeping insensitivity of this still life

hide and seek
trains and sewing machines (oh, you won't catch me around here)
blood and tears (hearts)
they were here first

Mmmm whatcha say,
Mmm that you only meant well?
well of course you did
Mmmm whatcha say,
Mmmm that it's all for the best?
of course it is
Mmmm whatcha say?
Mmmm that it's just what we need
you decided this
whatcha say?
Mmmm what did she say?

ransom notes keep falling out your mouth
mid-sweet talk, newspaper word cut outs
speak no feeling no I don't believe you
you don't care a bit,
you don't care a bit

(hide and seek)
ransom notes keep falling out your mouth
mid-sweet talk, newspaper word cut outs

(hide and seek)
speak no feeling no i don't believe you
you don't care a bit,
you don't care a (you don't care a) bit

(hide and seek)
oh no, you don't care a bit
oh no, you don't care a bit

(hide and seek)
oh no, you don't care a bit
you don't care a bit
you don't care a bit
(Imogen Heap)





Die Einladung

Es interessiert mich nicht, wie du deinen Lebensunterhalt verdienst.

Ich will wissen, wonach du dich sehnst und ob du davon zu träumen wagst, die Sehnsucht deines Herzens zu erfüllen.

Es interessiert mich nicht, wie alt du bist. Ich will wissen, ob du das Risiko eingehst, dich zum Narren zu machen, und du der Liebe, deinen Träumen und dem Abenteuer, am Leben zu sein, folgst.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen. Ich will wissen, ob du das Zentrum deines eigenen Leids berührt hast und dich von den Enttäuschungen des Lebens hast öffnen lassen oder ob du eingeschrumpft bist und dich verschlossen hast, aus Angst vor weiteren Schmerzen.

Ich will wissen, ob du den Schmerz ertragen kannst, meinen oder deinen eigenen, ohne dich zu bewegen und ohne ihn zu verstecken, oder ihn verändern zu wollen.

Ich will wissen, ob du Freude ertragen kannst, meine oder deine und wild tanzen und dich bis zu den Fingern und den Zehen von der Ekstase erfüllen lassen kannst, ohne dich selbst zu ermahnen, vorsichtig oder realistisch zu sein, oder an die Begrenztheit des menschlichen Seins zu denken.

Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte stimmt, die du mir erzählst...

Ich will wissen, ob du einen anderen Menschen enttäuschen kannst, um dir selbst treu zu bleiben; ob du die Anschuldigung, nicht aufrichtig zu sein, ertragen kannst ohne dabei deine Seele zu betrügen.

Ich will wissen, ob du die Schönheit sehen kannst, auch wenn nicht jeder Tag schön ist, und ob du die Quelle deines Lebens mit der Kraft deines eigenen Herzens finden kannst.

Ich will wissen, ob du treu sein kannst und daher vertrauenswürdig. Ich will wissen, ob du mit Mißerfolg leben kannst, mit deinem und meinem und immer noch am Ufer eines Sees stehst und der Mondsichel zurufst: "Ja!"

Ich will nicht wissen, wo du lebst und wieviel Geld du hast. Ich will wissen, ob du nach einer Nacht der Trauer und der Verzweiflung, müde bis auf die Knochen und zerschlagen, aufstehen und das tun kannst, was für die Kinder und zum Wohl deines eigenen Lebens getan werden muß.

Es interessiert mich nicht, wer du bist und wie du hierher kamst. Ich will wissen, ob du mit mir im Zentrum des Feuers stehen kannst und nicht zurückschreckst.

Es interessiert mich nicht, wo oder was oder mit wem du studierst. Ich will wissen, was dich im Inneren aufrecht hält, wenn alles andere wegfällt.

Ich will wissen, ob du mit dir alleine sein kannst, und ob du die Gesellschaft wirklich magst, die dir in Augenblicken der Leere bleibt...

von Oriah Mountain Dreamer, kanadische Schriftstellerin



It doesn't interest me what you do for a living
I want to know what you ache for
and if you dare to dream of meeting your heart's longing.

It doesn't interest me how old you are
I want to know if you will risk looking like a fool
for love
for your dreams
for the adventure of being alive.

It doesn't interest me what planets are squaring your moon...
I want to know if you have touched the center of your own sorrow
if you have been opened by life's betrayals
or have become shrivelled and closed
from fear of further pain.

I want to know if you can sit with pain
mine or your own
without moving to hide it
or fade it
or fix it.

I want to know if you can be with joy
mine or your own
if you can dance with wildness
and let the ecstasy fill you to the tips of your
fingers and toes
without cautioning us to
be careful
be realistic
to remember the limitations of being human.

It doesn't interest me if the story you are telling me
is true.
I want to know if you can
disappoint another
to be true to yourself.

If you can bear the accusation of betrayal
and not betray your own soul.
If you can be faithless
and therefore trustworthy.

I want to know if you can see Beauty
even when it is not pretty
every day.
And if you can source your own life
from its presence.

I want to know if you can live with failure
yours and mine
and still stand on the edge of the lake
and shout to the silver of the full moon,
"Yes."

It doesn't interest me
to know where you live or how much money you have.
I want to know if you can get up
after a night of grief and despair
weary and bruised to the bone
and do what needs to be done
to feed the children.

It doesn't interest me who you know
or how you came to be here.
I want to know if you will stand
in the center of the fire
with me
and not shrink back.

It doesn't interest me where or what or with whom
you have studied.
I want to know what sustains you
from the inside
when all else falls away.

I want to know if you can be alone
with yourself
and if you truly like the company you keep
in the empty moments.

The Invitation
Oriah Mountain Dreamer
Canadian Teacher and Author


**************************************************************************************************
"Armut ist der beste Schutz vor Besitzverlust."
(Dieter Hildebrandt - *1927)


Underneath this smile lies everything
All my hopes and anger, pride and shame
Make myself a pact not to shut doors on the past
Just for today I am free

I'll not lose my faith
It's an inside job today

I know this one thing well…

I used to try and kill love, it was the highest sin
Breathing insecurity out and in

Searching hope, I'm shown the way to run straight
Pursuing the greater way for all human light.

How I choose to feel is how I am.
How I choose to feel is how I am.

I'll not lose my faith
It's an inside job today

Holding on, the light of night
On my knees to rise and fix my broken soul
Again

Let me run into the rain
To be a human light again

Let me run into the rain
To shine a human light today

Life comes from within your heart and desire
Life comes from within my heart and desire
Life comes from within your heart and desire

(Pearl Jam - Inside Job)


„Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen.”
Isaac Stern (*1920), amerik. Violinist

„Ein Bursche, der eine Zither und Stimme hat, schlägt sich überall durch.”
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

„Es schwinden jedes Kummers Falten,/ so lang des Liedes Zauber walten.”
Friedrich von Schiller (1759-1805)

„Ich verstehe nichts von Musik. In meinem Fach ist das nicht nötig.”
Elvis Presley (1935-77)

"Without music to decorate it, time is just a bunch of boring production deadlines or dates by which bills must be paid." - Frank Zappa

„Meine Musik wird am besten von Kindern und Tieren verstanden.”
Igor Strawinski (1882-1971)

„Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.”
E(rnst) T(heodor) A(madeus) Hoffmann (1776-1822), dt. Dichter, Musiker, Maler u. Jurist

„Musik ist ein Vehikel für Traurigkeit - aber auch für Freude. Und wenn es gelingt, beide Extreme zusammenzubringen, entsteht Magie.”
Paul McCartney (*1942)

„Eine Firma hat Richard Wagner eine quäkende Salonorgel geschenkt, mit dem dezenten Hinweis, er möge doch ein positives Gutachten über dieses Instrument abgeben. Darauf Richard Wagner: "Einer geschenkten Orgel sieht man nicht in die Gorgel!"”

Oper
„= Eine hübsche Unterhaltung, die noch besser wäre, wenn nicht dabei gesungen würde.”
Claude Debussy (1862-1918)

Bei Opern macht oft gleichen Kummer
Das Tonwerk wie das Textgedicht:
Die Dichtung reizt die Lust zum Schlummer,
Doch die Musik erlaubt ihn nicht.
Oskar Blumenthal, (1852 - 1917)

Zu dieser schaurigen Katzenmusik kann doch nur
ein blöder Hund den Text geschrieben haben…
© Gerd W. Heyse, (*1930)

Wer singt, verscheucht seine Übel.
Aus Spanien

Gesang vermindert dunkle Sorgen.
Horaz, (65 - 8 v.Chr.)

Das Musical: ein akustischer Hamburger.
Billy ©, (*1932)

(Cheek to cheek)
Nicht jedes Gequiek
ist Musik.
© Ulrich Erckenbrecht, (*1947)

Mancher Schlagersänger könnte von den Schwänen lernen: die singen immer erst kurz bevor sie das Zeitliche segnen.
© Markus M. Ronner, (*1939)

Am Anfang brauchst du deine Augen, um zu überprüfen, wo deine Finger hingreifen. Denn dein Herz sucht noch den Ausgang und klopft an den Korpus. Später, wenn du blind spielen kannst, hat dein Herz den Ausgang gefunden, und du brauchst deine Augen nicht mehr. Deine Gitarre ist du, und du bist deine Gitarre. Dann beherrschst du das Instrument. Wenn deine Gitarre zum Lautsprecher deines Herzens geworden ist.
Und glaub mir... das spüren die Leute.
Stefan Saicic

Was die Liebe den Menschen, ist die Musik den Künsten und den Menschen, denn sie ist ja die Liebe wahrlich selbst; die reinste ätherische Sprache der Leidenschaft, tausendseitig allen Farbenwechsel derselben in allen Gefühlsarten enthaltend und doch nur einmal wahr, doch von tausend verschieden fühlenden Menschen gleichzeitig zu verstehen.
Carl Maria von Weber, (1786 - 1826)

Sei du mir tausendmal willkommen, meine löbliche, liebliche, künstliche, vornehme und angenehme Musika!
Abraham a Santa Clara, (1644 - 1709), eigentlich Johann Ulrich Megerle, deutscher Augustiner-Barfüßer

Es kommt mir alles wie tot vor, wo ich nicht Musik höre.
Friedrich Wilhelm Nietzsche, (1844 - 1900)

Musik drückt aus, worüber besser geschwiegen worden wäre.
Clara Schumann, (1819 - 1896)

Musik kennt keine Grenzen. Vor allem Marschmusik.
© Dr. phil. Michael Richter, (*1952)

Der Mann, der nicht Musik hat in ihm selbst,
Den nicht die Eintracht süßer Töne rührt,
Taugt zu Verrat, zu Räuberei und Tücken
… Trau keinem solchen!
William Shakespeare, (1564 - 1616)

Das Wort »spielen« ist sehr schön, da das Spielen eines Instrumentes eins mit ihm sein muß. Wer nicht mit dem Instrument spielt, spielt es nicht.
Robert Schumann, (1810 - 1856)

Zehn Takte Vivaldi haben seine Verstopfung gelöst.
© Emil Baschnonga, (*1941)


Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden.
Franz Schubert, (1797 - 1828)

Die Erziehung zur Musik ist von höchster Wichtigkeit, weil Rhythmus und Harmonie machtvoll in das Innerste der Seele dringen.
Plato, (427 - 348 od. 347 v. Chr.)

In der Plattenindustrie werden einem Plattheiten serviert, daß man platt ist.
© Erhard Blanck, (*1942)


Mit Gesang kann man alle seine Krankheiten verscheuchen.
Miguel de Cervantes-Saavedra, (1547 - 1616)

Je rauschender die Musik, desto melancholischer werden die Menschen, desto gefährlicher wird das Land, desto tiefer sinkt der Fürst.
Lü Bu We, (um 300 - 235 v. Chr. (Freitod im Kerker)), reicher chinesischer Kaufmann, später Reichskanzler

Wirf ihn doch, den Stein, auf daß die Mauern brechen!
Oder spiele Trompete.
© Margot S. Baumann, (*1964), Schweizer Lyrikerin und Aphoristikerin

Diejenige Musik gefällt uns am besten, die unserer jeweiligen Stimmung oder unserem Charakter entspricht. (ausgenommen reine Tanzmusik). An den Lieblingsliedern eines Menschen kannst Du seinen Charakter erkennen.
© Werner Braun, (1951 - 2006)

Die Wahrheit jedoch ist, daß die übervolle Seele sich bisweilen in eine völlig leere Sprache ergießt, denn niemand von uns kann jemals das wirkliche Ausmaß seiner Wünsche, seiner Gedanken oder seiner Leiden ausdrücken; und die menschliche Sprache gleicht einem zersprungenen Kessel, auf den wir krude Rhythmen wie für Tanzbären trommeln, während wir uns danach sehnen, eine Musik zu machen, bei der die Sterne schmelzen.
Gustave Flaubert, (1821 - 1880)

Aus der Seele muß man musizieren und nicht wie ein abgerichteter Vogel.
Carl Philipp Emanuel Bach, (1714 - 1788)

Die Wohnstatt der Musik ist der Himmel.
Yâjnavalkya, indisches Gesetzeswerk

Ich kannte sein Lied und verlor es,
was bleibt, ist das Heimweh des Ohres.
© Friedrich Löchner, (*1915), Pseudonym: Erich Ellinger, deutscher Pädagoge, Dichter und Autor

Der Mensch versteht an fremdem Sange nur das, was er selbst schon empfunden; im wortlosen Liede, in der Musik findet er genau soviel, als er selbst hineinzulegen hat.
Peter Rosegger, (1843 - 1918), Pseudonym P. K., Pertri Kettenfeier, österreichischer Volksschriftsteller und Erzähler, Autodidakt, begann als Wanderschneider

So mancher Tonträger hat schwer zu tragen.
© Lothar Peppel, (*1964)

Wenn ein Mensch nicht Schritt hält mit seinen Mitmenschen, dann kommt es vielleicht daher, daß er einen anderen Rhythmus hört. Soll er doch nach seiner Musik gehen, die er vernimmt, einerlei, in welchem Takt und woher sie kommt.
Unbekannt

Was ziehen Sie vor - Musik oder Wurstwaren?
Erik Satie, (1866 - 1925)

Die Musik ist imstande, bei Unglück in der Liebe zu trösten.
Diogenes von Sinope, (um 400 - 323 v. Chr.), altgriechischer Philosoph und Satiriker

Die Musik streichelt mich und hüllt mich ein. Ein Kokon aus Zärtlichkeit. Auf kleinen Federwolken wandern meine Gedanken zu dir und in mir ist die Welt, der Traumplatz meiner Freude!
© Irina Rauthmann, (*1958)

Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.
Franz von Assisi, (1182 - 1226)

Chanson: Schlager mit einer Prise Migräne
© Andreas Egert, (*1968)


Isolierband heißt eine Musikkapelle, die keiner hören will.
© Gerald Drews, (*1954)

Um so singen zu können wie Edith Piaf,
muß man im Leben oft gestorben sein…
© Elmar Kupke, (*1942)

Unter allen entsetzlichen Dingen ist das entsetzlichste die Musik, wenn sie erst erlernt wird.
Christian Friedrich Hebbel, (1813 - 1863)





Glück
„= Talent für das Schicksal.”
Novalis (1772-1801)

„Auch in einem Rolls-Royce wird geweint, vielleicht sogar mehr als in einem Bus.”
Françoise Sagan (*1935)

Zu einem Frankfurter Stadtsyndikus, der »Werthers Leiden« ein gefährliches Buch nannte: "Gefährlich! Was gefährlich! Gefährlich sind solche Bestien, wie Ihr seid, die alles ringsum mit Fäulnis anstecken, die alles Schöne und Gute begeifern und bescheißen und dann der Welt glauben machen, es sei alles nicht besser als ihr eigener Kot."
Johann Wolfgang von Goethe, (1749 - 1832)


Du mußt es selbst tun!
nach jedem Gespräch
fühle ich mich traurig,
daß ich dir das WIE
nicht vermitteln kann!

Du weißt doch,
daß es kein
Entweder - Oder gibt.
nur ein Entweder und Oder.

Sieh' nicht nur mit einem Auge hin,
öffne auch das andere!
Leben - Nebel.
© Irina Rauthmann, (*1958)


Am Leben bleiben

Dies scheint der Irrtum unserer Zeit zu sein!
Ich bin viel lieber im Leben!
Nicht am Rand,
mittendrin im Zentrum.
© Irina Rauthmann, (*1958)


Heilung bedeutet wieder in Kontakt mit sich selbst zu kommen, Gefühl und Verstand in Einklang bringen und wieder aus der eigenen Mitte zu leben.
© Irina Rauthmann, (*1958)

Es gibt nur eine Pflicht:
Dein Leben zu erfüllen. Du tust dies, indem du deine Aufgaben annimmst. Die Aufgaben kommen auf dich zu. Folge der Stimme deines Herzens in diesen Herausforderungen und du erfüllst dein Leben.
So bist du gemeint.
© Irina Rauthmann, (*1958)

"Kinder von heute sind Tyrannen.
Sie widersprechen ihren Eltern und
ärgern ihre Lehrer"
(Sokrates 400 v.Chr.)


Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher
wurde als das Risiko, zu blühen.
(Anaïs Nin - Schriftstellerin, 1903-1977)

"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist die Welt erklärt."
(Mark Twain)

Es wird immer alles gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.
(Hermann Hesse - Dichter, Schriftsteller und Maler, 1877-1962)

Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
(Wilhelm Busch)


Es gibt viele Arten zu töten.
Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen,
einem das Brot entziehen,
einen von einer Krankheit nicht heilen,
einen in eine schlechte Wohnung stecken,
einen durch Arbeit zu Tode schinden,
einen zum Suizid treiben,
einen in den Krieg führen usw.
Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.
(Bertolt Brecht - Dramatiker und Lyriker, 1898-1956)


Zuerst ignorieren sie dich,
dann lachen sie über dich,
dann bekämpfen sie dich
und dann gewinnst du.
(Mahatma Gandhi)


Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
- Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert