Artiklar

  • Jetlagged Release Party meets Damaged Goods

    28 maj 2011, 14:06 av Curly81

    Kommt vorbei zur CD-Release Party Eurer Tübinger Band Jetlagged, die mit ihrem Song Looking Glass seit einigen Wochen zusammen mit den TÜ-Homies Lingua Loca, den pantasonics und Zweiplus DASDING unsicher machen.

    Jetlagged bringen Euch ihr brandneues Album depart, be lost, but climb und wollen mit Euch in der Tangente Night bis tief in die Nacht richtig fett feiern! Das ist dann auch die 1. Chance, das Teil zu erwerben.

    DJ *insertname* legt neben dem neuen Album natürlich nur den feinsten Indie und vieles mehr aus seiner "Damaged Goods - Send Them Back" - Reihe auf.

    Gefeiert wird von 22 Uhr bis tief in die Nacht um 5 in der Tangente Night in Tübingen!!!
    *Eintritt ist frei*
  • Meine Band Jetlagged auf DASDING! My band Jetlagged on the German radio!

    28 apr 2011, 20:18 av Curly81

    Das ist echt ein Traum, kneift mich!
    Oder noch besser, nehmt euch 30 Sekunden Zeit und...
    Votet für meine Band Jetlagged mit dem Song Looking Glass!
    www.dasding.de/netzparade
    Vielen Dank für euren Support!
    Curly / Jetlagged
    ---------------------------------------------------------
    Please vote for our song Looking Glass @
    www.dasding.de/netzparade
    Thanx so much for your support!
    Cheers, Curly / Jetlagged

    ALSO JOIN US ON FACEBOOK:
    http://www.facebook.com/pages/Jetlagged/312009639412
  • Jetlagged auf Tübingens Bühnen

    30 maj 2010, 17:10 av Curly81

    Frisch aus den Pfingstferien zurück ist der Terminkalender schon wieder reichlich bestückt. Los geht's im Juni nächste Woche beim WHO-Sommerfest mitten im Studentendorf zwischen den Hochhäusern. Dann stehen Stern und Last Resort auf dem Programm.
    Mit im Gepäck haben wir einige Songs unseres voraussichtlich im Herbst/Winter 2010 erscheinenden 2. Albums. Freut euch auf den in Paraguay inspirierten "Motorcycle Dreams", dem treibenden "What if" mit seinen Celliklängen und Streicherarrangements, dem verträumten "New Moon" der neuen Twilight-Hymne ;) oder auch der Portland-Oregon-Hymne "The Waterfront", um nur ein paar zu nennen.
    Seid dabei!
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fresh out of whitsun break our tour calendar is one happy fella. We will play a bunch of festivals and bars around Tübingen. Thanks to lots of new inspiration and creativity we will play many new songs from our 2nd album to be released in fall/winter 2010. Look forward to the Paraguay-inspired "motorcycle dreams" - our impulsive new hymn "What if" with cello sounds and violin-arrangements, the dreamy "New Moon" the new Twilight-song ;) and our "the Waterfront" dedicated to Portland-Oregon, just to name a few. Share our passion!
    --------------------------------------------------------------------------------------------------- MySpace
  • Wohne in Wien

    13 feb 2010, 12:40 av Tuvokk

    Wer ist noch aus Wien und tratscht gerne?
  • Wünsche..

    23 dec 2009, 19:40 av lomoli

    .. euch allen bei last.fm.

    Wünsche schöne Festtage dir / euch schöne Festtage & ein gutes 2010.

    Wie auch hier bei last.fm viel Spass.

    lomoli
  • Schwizer Musig & Deutschsprachige Musik vereinen.

    7 nov 2009, 21:33 av lomoli

    Ihr habt gern deutschsprachige Musik, nehme ich an. Warun auch wehrt Ihr hier gelandet.
    Und wie ist es mit Schweizerdeutscher Musik oder andere deutschsprachige Musik?
    Ich habe eine Gruppe eröffnet unter dem Name: Schwizer Musig & Deutschsprachige Musik. Siehe doch Mals unter:

    http://www.lastfm.de/group/Schwizer%2BMusig%2B%2526%2BDeutschsprachige%2BMusik

    Das Ziel ist, schweizerische und deutsche Musik einander näher zu bringen. Wenn Du Interesse hast, würde ich mich freuen, Dich dort als Mitglied begrüssen zu dürfen. Bitte teilt auch, mit was für Musiker dort aufgenommen werden sollen.
    Gruss Lomoli
  • Last.fm - das Radio, was man sich immer gewünscht hat...

    20 okt 2009, 05:18 av hjbardenhagen

    Vorbemerkung:

    Eigentlich bräuchte ich diesen Blog nicht noch mal auf Last.fm zu posten, da ich ihn bisher nur in anderen Foren, Webportalen usw. benutzt habe und die User hier das alles schon wissen. Aber da ich seit ein paar Tagen Moderator der Rockpalast-Gruppe auf Last.fm bin und dort wahrscheinlich ab und zu Leute reingucken, die das noch nicht so gut kennen, hier also meine allgemeine Beschreibung (falls die bei den übermittelten deutschsprachigen Gruppen nicht passt, bitte wieder rausnehmen):



    Zur Zeit halte ich mich im Internet sehr oft beim Webradio Last.fm auf, wo man sich seinen eigenen "Sender" bauen kann. Man muss nur mit der Suchfunktion nach Lieblings-Bands bzw. -Künstlern suchen, sie zur eigenen Musiksammlung per Mausklick hinzufügen und dann diese Sammlung abspielen. Dabei wird von Last.fm eine zufällige Playlist erstellt, die man so lange hören kann, wie man will - (fast) keine Werbung, kein Dazwischen-Gequatsche, guter bis sehr guter Sound für ein Webradio (MP3 mit 128 kBit/s).

    Der eigene Account ist kostenlos, aber man kann auch Abonnent werden und hat dann mehr Möglichkeiten, die man am Anfang nicht unbedingt braucht (z.B. nur Lieblingslieder oder eigene Playlisten abspielen). Man muss auch nicht zwingend die Audioscrobbler-Software herunterladen und installieren, die dann die Musik auflisten und zur Musiksammlung hinzufügen würde, die man offline mit dem eigenen Audioplayer auf dem PC hört (Winamp, Windows Media Player usw.). Einfacher ist es, alles nur mit dem im Browser integrierten Flash-Player von ihrer Website anzuhören, was einem z.B. auch ermöglicht, während der Arbeit - wo man ja normalerweise keine Software installieren darf - die eigene Lieblingsmusik zu hören.

    Der tiefere Sinn vom sogenannten "Scrobbeln" mit der Last.fm-Software oder dem Browser ist es, anderen Usern und der Last.fm-Datenbank den eigenen Musikgeschmack bekannt zu machen und dann Empfehlungen für ähnliche Musik zu bekommen bzw. zu erfahren, was andere User mit einem ähnlichen Geschmack hören, mit denen man sich u.a. über Foren mit eigener Radiostation wie der Rockpalast-Gruppe oder den überall vorhandenen "Shoutboxen" austauschen kann. Hier mal als Beispiel der Link zu meiner Musiksammlung, die relativ Bluesrock-lastig ausfällt mit gelegentlichen Pop- und Jazz-Sprengseln meist weiblicher Art und ab und zu einem Stückchen klassischer Musik sowie hier und da ein bißchen Comedy und Kabarett.

    Inzwischen gibt es auch sogenannte "Widgets", die HTML-Code generieren, den man dann auf externen Seiten wie Myspace usw. einfügen kann, sofern die das erlauben (z.B. ein Player-Button zur eigenen Musiksammlung oder eine Liste der gerade gehörten Stücke).

    Außerdem kann man dort als Band auch seine Musik vorstellen, indem man einen ebenfalls kostenlosen Künstler- oder Label-Account aufmacht, über den man dann seine Band managen kann - hier meine beiden Bluesrock-Bands Bluezz Bastardzz und Indigo Rocks.

    Wer es noch genauer wissen möchte, kann sich auch in den überarbeiteten FAQs informieren oder in den Support-Foren, wobei die deutschsprachigen aus Kostengründen nicht mehr von Last.fm-Teammitgliedern betreut werden, sondern nur noch die englischsprachigen.
  • SUPERDRAMA about Music, Magic & Politics

    12 apr 2009, 21:40 av Winlavay

    Hi you and 'anybody out there' !

    we think its high time that musicians and artists raise their voices - again - about society, politics, spiritual development and all the rest. When Prog started every Album was listend to, interpreted and discussed, was a source of inspiration and often insight in and for our common quest for understanding and orientation in this crazy world.

    The journey into the magical realms of music opened our minds and hearts for the love between us and for this wonderful planet.

    There are signs of a beginning evolution of minds into this direction.

    Looked at it from this perspective even our 'unimportant' band (Members between 35 and 48) feels like a sign of the times.

    If you somehow can connect to this way of thinking, we are happy to introduce ourselves to you plus some thoughts of the beforementioned kind.

    Sincerely

    Robert Stein-Holzheim
    SUPERDRAMA

    History

    SUPERDRAMA was founded in 2004 by English & politics teacher, singer & keyboarder Robert Gozon and writer, conciousness teacher and drummer Robert Stein-Holzheim under the project name ‚Noble Effort’.
    This is what it seemed like to start a sophisticated Art Rock Project whilst having a full schedule already. The results of the cooperation, however, justified the effort.
    After a few changes of the line-up during the first year the actual magical cast formed.
    Thomas Klarmann, experienced bass player and Michael Hahn, guitar, with an exceptional talent for melodies, completed the band.
    The style developed into musical storytelling, corresponding with spiritual lyrics tampering with the big questions like „What is this Life?“, „What can we expect after Death?“ and „How can we live in Love?“
    After an orgiastic ending of a song during rehearsal someone shouted out:
    “Sounding like this we could just as well call ourselves ‚SUPERDRAMA’.
    So we did.
    Sometimes all the pieces fit together.


    Style

    So the name became the ‚leitmotiv’.
    Powerful, yet complex and beautifully melodic with meaningful lyrics SUPERDRAMA is picking up where the classical progressive rock era ended much too soon.
    Lovers of Yes, Genesis, King Crimson and Van der Graaf Generator rejoice at the appearance of new original material on such an artful level of composition.
    Unlike some developments in recent progressive rock it is not about ‚as many odd meters and complicated structures as possible’ to ‚show off’, but everything is serving the musical purpose, creating a coherent flow of emotional and inspirational contingencies for the listener.


    About Music, Magic & Politics

    Music is a dimension of the spirit, thus it is a spiritual dimension.
    Music is transcendent, bodiless and yet can touch and move you like nothing else.

    In the seventies we favoured the spiritual mind as a means to change the world for the better. A whole generation oriented themselves anew towards the direction of love & understandig and gained a consciousness of global community.
    We did change the world and opened the perception of many in beforehand unimaginable ways, but had to acknowledge at the same time that greed, egoism and the fear-born use of power will not go away for a long time, if ever.
    So naive Neo-Romanticism had to die.
    What lingers is the ever lively message of the complexity and beauty of life and our eternal souls, expressed through music.
    As you may have guessed by now, our music is not primarily meant for dancing, but rather for flying ... :-)

    So music alone didn’t make the world a better place.
    This disappointment caused many to break and change for the worse.
    Some, although, became strategic fighters and gained astoundig success like Joschka Fischer.
    But the youth wouldn’t listen anymore to what artists – the prophets of the common soul – had to say, many became silent. This lead to pure commercialism and the so-called ‚fun society’ without depth where the good feeling for the moment meant all. A whole young generation withdrew from working with content back to a tribal feeling without words. I was with you when you first took the pill. We were family – but without any impact and our love parade meant nothing and died of emptiness.

    Now we are about to enter the next phase of development.
    We tried, we were disappointed, we drew back, but we’re still here.
    Never in history have there been so many humans knowing, what we know, feeling for the planet as we do, having heard and seen the art and artists of freedom for at least 40 years and having the means to support the change. Now with less illusions, lots of experience and professionalism. Obama is a symbol of this approach and we wish him well.
    Society is about to enter an age of Neo-Renaissance.
    A time where we stop reducing everything to its monetarian value.
    Where we start to understand ourselves better.
    Where the unconsciousness of our minds is not to be feared, but to be cherished.
    A time where diversity, complexity, all arts and ways to express the magic of life will be valued again.
    Admittedly, this is all very young and fragile.
    And we as musicians shall be humble – if we inspire souls to feel their own inner beauty just for a moment, we bow and smile ... and did, what we came for ;-)


    Composing: Constructing or Channeling?

    Writing music often is an unimaginable miracle for non musicians.
    So it is for us :-) But for different reasons.
    Of course one can construct music by using rhythm, harmony and standard structures, glueing them in a row of stancer, bridge, stancer, chorus, repeat, ready! Turn on your radio and you know what I mean.
    This ‚putting together’ a song is a valuable craftsmanship in itself. Any composer must aspire mastership to freely work with these structures.
    But this is not yet art.
    As an artist, mastering the means is important - mainly to be ready, when inspiration comes and takes us up on our promise to express truthfully the movements of the soul. Now these moments are extraordinary for any single artist in whatever art. When this happens within a group of people it’s very, very special. And very rare. It doesn’t feel like doing something anymore but rather like serving the entity of the composition in order to incarnate in an audible form, while the inner emotional logic and flow of the music dictates what happens and what we have to search for in the process.
    Working in SUPERDRAMA has always followed this dynamic, we often only hardly keep up with the tempo in which the ideas and musical structures unfold. We understand each other blindly and are – afterwards - often challenged to perform adequately what came to us ... from ... somewhere above? ... somewhere within?
    We are greatful to share this experience in the band and the results in concert with you.

    * * *

    We would be grateful to have you joining our group and discussing the thesis & thoughts of this short article in our forum. We really want to know how the progressive world feels and thinks today :-) My guess is that we are connected on more levels than just listening to similar music ...
    As Howard Jones once put it: "Hope you find me in you."

    SUPERDRAMA Group
  • Manische Poeten

    2 jan 2009, 11:54 av manischepoeten

    Manische Poeten - new on lastfm!
    Give it a try, and tell us what you think about it!
    Manische Poesie
  • Pixel4Tune online

    10 okt 2008, 19:48 av zeronix1

    Wer Lust von Euch hat zu lernen, aktiv zu sein und anderen etwas in Sachen Design beizubringen ist in meiner neuen Community genau richtig aufgehoben.
    Hier ein Auszug unserer News:

    Pixel4Tune.de

    Herzlich Willkommen auf Pixel4Tune.de

    Heute öffnen wir (eine kleine Gemeinde von Designern, Textern, 3D Künstlern und weiteren) unsere Türen!
    Dies ist nicht als gängige 0815 Community Seite zu betrachten wie sie zu tausenden bestehen, mehr als gegenseitiges Erschaffen, lernen und besonders als Zenit eines Lernziels.

    In den Bereichen:
    - Adobe Photoshop
    - Macromedia / Adobe Flash
    - Maxon Cinema 4D
    - Codierungs Sprachen (wie html,php, sql, ajax)

    ...wird hier ganz bestimmt jeder eine passende Antwort finden.
    Es wird natürlich immer komplexer, je mehr wir werden und den aktuellen Stand des Wissens dieser Community erweitern.

    Da wir grade im Aufbau und noch recht am Anfang unserer Pläne sind bitten wir Euch nicht sofort alles auf die Goldwage zu legen, was hier evtl. nicht funktionieren könnte.
    Wenn Ihr einen Fehler bemerken sollt bzw. Verbesserungswünsche habt tragt jene bitte in das passende Forum ein und wir werden uns freuen diese bearbeiten zu dürfen.

    Nun viel Spass in den Foren und einen angenehmen Aufenthalt.